DIETERLE GmbH & Co. KG - Hebe- und Kippgeräte
  • Deutsch
  • English
  • Français

Automatisierte Beschickungsanlage in Sonderausführung für die Galvanikindustrie

 
18. Dezember 2015

Automatisierte Beschickungsanlage in Sonderausführung für die Galvanikindustrie

Die Beschickungsanlage in Sonderausführung wurde von DIETERLE speziell auf produktschonendes Kippen, Transportieren und die Vereinzelung von Metallkleinteilen mit unterschiedlichsten Produkteigenschaften ausgelegt.

Die DIETERLE Beschickungsanlage besteht aus einem MUCKI Hydraulik Hebe- und Kippgerät in Sonderausführung mit integriertem Kettenförderer und Waage sowie einem nachgeschalteten Schwingfördersystem. Dieses besteht aus einer Volumenrinne und zwei Schwingförderrinnen, wobei die beiden Schwingförderrinnen zusätzlich verwogen werden. Die Kombination dieser einzelnen Aggregate bildet dabei eine abgestimmte Einheit, wobei durch Änderung von Parametern an den einzelnen Aggregaten der Beschickungs- und Vereinzelungsvorgang sehr individuell dem jeweiligen Produkt angepasst werden kann.

Aufgabenstellung
Produktschonende Beschickung aus sieben unterschiedlichen Behältertypen auf Systempalette und gewichtsmäßige Vereinzelung in kundenseitige Behälter zur weiteren Verwendung in der nachgeschalteten Galvanikanlage. Es liegt ein extrem breites Spektrum von Metallkleinteilen vor wie z.B. Schrauben, Nägel, Möbel-, Fenster- und Baubeschläge; aber auch lange, empfindliche und zum Verhaken neigende Produkte.

Anlagenkonzept
Das Produkt wird kundenseitig in verschiedenen Behältergrößen auf einer Systempalette bereitgestellt. Die Zu- und Abführung der Behälter in das Lastaufnahmemittel des MUCKI erfolgt über einen Kettenförderer. Dieser hat eine integrierte Waage zur Brutto-/ Nettoverwiegung der Systempalette.

Der MUCKI beschickt die Volumenrinne, die mit extra hohen Seitenwänden ausgerüstet ist und als Produktbunker dient. Das Lastaufnahmemittel des MUCKI hat einen Auskippwinkel bis 180 Grad. Hierdurch wird die restlose Behälterentleerung begünstigt. Der produktschonende Auskippvorgang wird durch einen hydraulisch betätigten Deckel unterstützt, dessen Bewegung produktspezifisch angesteuert wird. Eine Zusatzausführung des MUCKI ermöglicht eine weitere Reduzierung der Fallhöhe. Somit ist eine noch schonendere Produktübergabe durch ein hydraulisches Absenken des Lastaufnahmemittels in die Volumenrinne möglich. Diese Bewegung wird ebenfalls produktspezifisch angesteuert.

Nach dem Auskippen wird das Produkt auf der Volumenrinne gefördert, spezielle Einbauteile ermöglichen eine bessere Vereinzelung auch in Bezug auf verhakende Produkte. Die Abfrage des Schüttkegels verhindert eine Überfüllung der Volumenrinne.

Das Produkt wird anschließend über zwei Schwingförderrinnen dem kundenseitigen Behälter zugeführt. Die beiden Schwingförderrinnen sind mit einer Wiegeeinheit ausgestattet. Diese ermöglicht eine gleichmäßige Dosierung des Produkts auf die gewünschte Chargengröße bezogen auf eine kurze Anlagentaktzeit. Ein ungewollter Materialnachlauf in den Behälter wird durch eine spezielle Klappe am Ende der Beschickungsanlage verhindert.