DIETERLE GmbH & Co. KG - Hebe- und Kippgeräte
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • MUCKI® Anwendungsgebiete

MUCKI® Anwendungsgebiete

 

… maßgeschneiderte Lösungen von DIETERLE

DIETERLE schaut mittlerweile auf mehr als 65 Jahre Firmengeschichte zurück. Seit der Unternehmensgründung 1946 durch Otto Dieterle als Werkstattlohnbetrieb in Münster änderte sich nicht nur der Standort sondern auch der Unternehmensschwerpunkt. Seit den 60er Jahren beschäftigen wir uns nun mit Hebe- und Kippgeräten, bis heute wurden über 10.000 Anlagen an unsere weltweiten Kunden ausgeliefert.

Anfang 2006 übernahm die JÖST-Gruppe DIETERLE. Die vibrationstechnischen Maschinen der JÖST-Gruppe und die Hebe- und Kippgeräte aus dem Hause DIETERLE sind perfekt passende Komplementärprodukte.

Die in vier Baureihen aufgeteilten Maschinen werden überall dort eingesetzt, wo Schüttgüter transportiert, gehoben, gekippt, dosiert oder umgefüllt werden. Sie optimieren den Materialfluss für Schüttgüter, gestalten ihn sicherer und minimieren die Belastung für Mensch und Umwelt. Individuelle Kundenanforderungen und die speziellen, branchenspezifischen Anwendungen bestimmen dabei die technologische Auslegung.

Produktgruppen Hebe- und Kippgeräte

Entsprechend der geforderten, zulässigen Tragfähigkeit klassifizieren sich die MUCKI® Hebe- und Kippgeräte im Wesentlichen in 4 Baureihen: bis 300 kg, bis 1000 kg, bis 2000 kg oder bis 3000 kg zulässige Tragfähigkeit. Je nach Kundenanforderung werden die Anlagen mit elektromechanischem oder mit hydraulischem Antrieb ausgestattet.

Fördertechnische Anlagen

Unsere besondere Stärke ist unsere umfassende Problemlösungskompetenz. Sie erhalten aus einer Hand die Beratung, Planung, Fertigung und den Support für Ihre fördertechnische Anlage - dabei ist es für uns unerheblich, ob Sie Metallkleinteile in einen Härteofen dosieren möchten oder Weintrauben in eine Abbeermaschine.

Zentrale Funktion ist die anwendungsspezifische, produktschonende Zu- und Rückführung von Schüttgütern in nachfolgende Fertigungsprozesse oder Behandlungsanlagen. Wir zeichnen dafür verantwortlich, Ihre fördertechnische Anlage optimal in die bei Ihnen ablaufenden Arbeitsprozesse einzubinden und gleichzeitig dafür Sorge zu tragen, dass die Vernetzungs- und Erweiterungsmöglichkeiten erhalten bleiben.

Sonderausführungen

Der Name DIETERLE steht für innovative Sonderlösungen, wenn es um das Heben, Auskippen oder die dosierte Produktzuführung geht, oder wenn die Problemstellungen unserer Kunden Zusatzfunktionen erfordern. Stapeln und Entstapeln von Behältern mit der Schwenk-Hubsäule, Einlagern und Auslagern von Chargen mit dem Regalbediengerät, kontinuierliches Dosieren oder Portionieren von Schüttgütern - DIETERLE ist der Partner von der ersten Planung bis zur Inbetriebnahme und bietet die Problemlösungskompetenz und Erfahrung aus über 10.000 Anwendungen.

Anlagenausführungen Schwerpunkte

  • Schwingförderrinnen für die dosierte Zuführung von Schüttgütern. Rollenbahnsysteme für die automatische Zu- und Rückführung von Behältern.
  • Wägetechnik zur kontinuierlich geregelten Produktzuführung oder zur Chargenverwiegung.
  • Behälterspeichersysteme mit Regalbediengeräten zur automatischen Ein- und Auslagerung.
  • Anbindung von Förderanlagen an fahrerlose Transportsysteme (FTS).
  • Förderanlagen in Edelstahlausführung für unsere Kunden in der Lebensmitteltechnik.
  • Automatisierung und Visualisierung der Abläufe auf Basis unserer S7 Steuerungstechnik.
  • Anbindung an übergeordnete Systeme.