DIETERLE GmbH & Co. KG - Hebe- und Kippgeräte
  • Deutsch
  • English
  • Français

Warmbehandlung

Anwendungsgebiete in der Warmbehandlung

 

MUCKI® dosierte Produktaufgabe für die Warmbehandlung

Ein wesentliches Kriterium bei der Warmbehandlung von Metallkleinteilen auf Bandofenanlagen ist die kontrollierte und gleichmäßige Belegung des Ofenbandes und die schonende Behandlung des Härtegutes unter Vermeidung von großen Fallhöhen. Das Hydraulik-Kippgerät zum Entleeren der Kundenbehälter ist daher mit einem hydraulisch betätigten Verschlussdeckel ausgestattet, welcher in Kippendstellung langsam geöffnet wird und das Härtegut schonend in den Produktbunker übergibt. Die Fallhöhen sowie die Lärmentwicklung durch den Schüttvorgang werden reduziert.

Der Dosierbunker ist auf Messzellen aufgebaut. Die Regelung der Durchsatzleistung erfolgt über das Gewicht nach Vorgabewert in kg/h. Die Steuerung ist über eine SIEMENS S7 realisiert, für die DIETERLE eine Software zur kontinuierlichen und gleichmäßigen Ofenbandbeschickung entwickelt hat. Der gewünschte Sollwert kann über das Operator Panel manuell eingegeben oder von einem übergeordneten System per Schnittstelle bereitgestellt werden. Anlagenzustände und Istwerte werden visualisiert. Die SPS Schnittstelle gibt die Dosierdaten an die Kundensteuerung aus.